1.5 Grad ist tot

Ein Grund mehr,
am 28. Mai
zur Demo zu kommen

Treffpunkt um 12.00 Uhr
am Schwedenplatz
weitere Infos hier

Foto von Deva Darshan von Pexels

„Meine Gedanken im April 2022 waren – vor allem in den Abendstunden – düster.“

So beginnt Wissenschaftler Sebastian Seiffert (Scientist for Future) seinen Beitrag auf twitter im April 2022, nach Veröffentlichung des dritten Teils des IPCC Klimareports.

Jüngst erschien der neue IPCC-Report. Er hat mich schwer getroffen. Denn er sagt mir, dass wir wohl wirklich gerade die Kontrolle verlieren. Während sich weltweit erste Kipppunkte zeigen, ist die zur Nullemission nötige Rapidität einfach unfassbar. […] Es stimmt wohl leider wirklich: 1,5 Grad ist tot. Dennoch zählt auch weiterhin jedes Zehntel Grad. Und so gilt es auch weiter, für jedes Zehntel zu kämpfen.

Der ganze Beitrag ist in der Treibhauspost hier zu lesen.

Jedes zehntel Grad zählt, jede Person zählt: am 28. Mai um 12.00 Uhr, Schwedenplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.