J. Schmuckenschlager setzt sich für Klimarat ein

Nachdem wir heute einen offenen Brief an Herrn Schmuckenschlager veröffentlicht haben, möchten wir nun auch das Positive berichten.

Bereits gestern berichtete der Kurier über eine Kehrtwende in Sachen Klimarat. Schmuckenschlager habe sich laut einer Klimarrätin bei einem Treffen im Parlament für seine Aussagen entschuldigt.

Schmuckenschlager weiter: „Ich werde mich dafür einsetzen, dass wir zumindest einen Prozess mit dem Ministerium konzipieren, wo man zu den einzelnen Vorschlägen auch Einschätzungen und Zielerfüllungen formuliert. Die Teilnehmer haben sich das sicherlich verdient.“ (Kurier, 10.7.2022, ganzer Artikel hier)

Wir begrüßen diese Wendung sehr und hoffen, dass sich darin eine ernsthafte und nachhaltige Veränderung in der Klimapolitik der ÖVP ausdrückt. Wir werden es aufmerksam verfolgen und berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.