‚Straßen bringen Verkehrsberuhigung‘

Klimaschutz auf
österreichisch.

Foto von Silvere Meya von Pexels

Die Bürgerinitiative Rettet die Lobau berichtet von einem Artikel in ‚Die Presse‘ zum Thema Verkehr und Straßenbau ‚Noch eine Straße? Wie planlos!‘ Es geht darin um die Unvereinbarkeit von Klimaschutz und gleichzeitigem Ausbau von Straßen und Autobahnen.

„Während der CO2-Ausstoß des Verkehrs seit den 1990er-Jahren in der EU um rund 25 Prozent zugelegt hat, ist er in Österreich um 60 Prozent gestiegen. Wenig überraschend korrelieren diese Zahlen mit jenen im Straßenbau: So ist unser Autobahn- und Schnellstraßennetz eines der dichtesten Europas, seit 1995 von 1800 auf heute 2260 Kilometer gewachsen.“

Hier geht’s zum Bericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.